StartMonitoreXbox Series X/S: Wenn 120Hz beim 1440p/WQHD-Monitor/TV nicht funktionieren - Mögliche Ursachen

Xbox Series X/S: Wenn 120Hz beim 1440p/WQHD-Monitor/TV nicht funktionieren – Mögliche Ursachen

Kurz nach dem Release der neuen Xbox Series X/S hat sich eine große Empörung unter den Monitor-Usern breit gemacht: Die angekündigten 120Hz funktionieren bei 1440p-Auflösung nicht immer! – Und das, obwohl Microsoft explizit mit einer nativen 1440p-Kompatibilität geworben hat.

Wir erklären in diesem Beitrag, warum man momentan mit seinem WQHD-Monitor bei der Xbox Series X/S nicht immer 100Hz/120Hz/144Hz bei 1440p erreichen kann.

 

 

Die verwendete Hardware unterstützt kein HDMI-2.0

Wie wahrscheinlich viele wissen, benutzt die Xbox Series X/S die neue leistungsstarke HDMI-Version HDMI-2.1. Mit dieser HDMI-Version sind sogar locker 30Hz Bildwiederholfrequenz bei 8K-Auflösung übertragbar. Außerdem ist HDMI-2.1 mit den älteren HDMI-Versionen kompatibel.

Möchte man nun satte 120Hz auf deinem 1440p-Monitor über die neue Xbox darstellen, dann sollte man stets darauf achten, dass das verwendete HDMI-Kabel und auch der Monitor-Anschluss mindestens die Version HDMI-2.0 unterstützen.

Nur so kann man gewährleisten, dass die 1440p @ 100/120Hz sicher vom HDMI-2.X-Kabel übertragen werden.

Am besten wäre natürlich die Verwendung von HDMI-2.1, zum aktuellen Zeitpunkt (17.02.2021) sind aber noch keine Monitore mit einer vollen HDMI-2.1-Kompatibilität im Einzelhandel erhältlich.

Wenn man sich ganz sicher ist, dass der Xbox Series X bzw. PS5-Monitor und das Monitor-Kabel die HDMI-Version 2.0 unterstützen und man trotzdem bei der Xbox Series X/S keine 120Hz bei WQHD erreicht, dann wird höchstwahrscheinlich der nächste Punkt auf einen zutreffen.

 

 

Der WQHD-Monitor/TV benutzt eigene Standard-Frequenz-Zeiten

Dieses Problem besteht eigentlich schon länger, es ist nämlich schon bei der Xbox One X aufgetreten, nur hat es wegen des Releases der neuen Xbox Series X/S deutlich mehr Exposition erhalten.

Hierbei liegt das Problem an der Xbox, da diese nicht-VESA-zertifizierte Monitor-Frequenz-Zeiten (zu engl. VESA standard frequency timing) nicht erkennt.

Beispiel: Das Monitor-Modell HP 27XQ, ein QHD-Monitor mit max. 144Hz Bildfrequenz, stellt eine vertikale Bildfrequenz von 199,88Hz über HDMI-2.X dar. Der VESA-Standard bezieht sich in diesem Beispiel aber nur auf glatte 120Hz.

Zusammengefasst: Hat man einen 1440p-Monitor mit einer eigenen Bildfrequenz von z.B. 199,88Hz (praktisch also 120Hz), dann erkennt die Software der Xbox Series X diesen Monitor nicht als einen solchen 199,88Hz-Monitor an. Obwohl die 199,88Hz sich ja praktisch als 120Hz in der Praxis äußern. Die Xbox würde den besten OLED-Monitor dann Praxis-gemäß als 60Hz-Monitor erkennen.

Hier muss man leider ganz klar sagen, dass hier die schlechte Software der neuen Xbox Series X das grundlegende Problem ist. Schließlich erkennen z.B. PC-Systeme solche QHD-Monitore ohne VESA-Standard auch als 100Hz/120Hz/144Hz-Monitor an.

Microsoft ist dieses Problem bereits bekannt. Man kann also hoffen, dass sich diese Thematik vielleicht schon im nächsten großen Software-Update von selbst beheben wird. Jedoch wurde von offizieller Seite (Presse) noch kein Statement dazu abgegeben.

Unserer Einschätzung nach ist die Wahrscheinlichkeit durchaus gegeben, dass Microsoft sich diesem Problem annehmen wird, da eine Vielzahl der Monitor-Hersteller betroffen ist und es eigentlich nur ein „simples“ Software-Problem ist.

Jetzt Weiterlesen

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Verfasse einen Kommentar!

Bitte deinen Kommentar eingeben.
Bitte hier deinen Namen eingeben.

Neuste Artikel

Beliebte Artikel