StartMonitoreDie besten Gaming-Monitore mit HDMI 2.1 für Playstation 5 und Xbox Series...

Die besten Gaming-Monitore mit HDMI 2.1 für Playstation 5 und Xbox Series X

Die Playstation 5 und die Xbox Series X sind nun endlich im Einzelhandel erhältlich.

Da diese beiden Konsolen einen relativ großen Leistungssprung sowie HDMI 2.1 vorweisen können, stellt sich natürlich auch die Frage, welche Gaming-Monitore sich am besten für die PS5 und die XBSX eignen.

Wir haben uns angeschaut, was die Playstation 5 sowie die Xbox Series X so alles auf dem Kasten haben und haben eine Bestenliste für aktuelle Gaming-Monitore, die am besten auf die Playstation 5 und die Xbox Series X zugeschnitten sind, angefertigt.

Monitor für Playstation 5
© Bildschirm.de

Außerdem erklären wir in diesem Beitrag, worauf man bei dem Monitor-Kauf speziell für die neuen Konsolen achten sollte und welche Eigenschaften ein guter Gaming-Monitor für die PS5 bzw. für die XBSX mitbringen sollte.

 

 

Die besten Gaming-Monitore für PS5 und Xbox Series X

Folgend haben wir unsere Top-Auswahl der besten Gaming-Monitore für die Playstation 5 und die Xbox Series X aufgelistet.

Hierbei haben wir darauf geachtet, dass jeder vorgestellte Monitor einen HDMI-2.0- oder einen HDMI-2.1-Anschluss hat, damit man bei einer 4K-Auflösung ggf. bis zu 60Hz/120Hz und bei QHD-Auflösung bis zu 120Hz problemlos darstellen kann.

Liste zuletzt aktualisiert am 21. Juni 2021 – 10:14 Uhr

 

1. Aorus FV43U – Bester HDMI-2.1-Monitor für PS5 und Xbox Series X

Gigabyte Aorus FV43U - Xbox Series X und PS5 HDMI 2.1 Monitor

zum Angebot auf Amazon »

zu Alternate »

Auflösung: 3840 x 2160p (4K) | Bildfrequenz: 144Hz (120Hz über HDMI 2.1) | Bildschirmgröße: 43 Zoll | Monitor-Reaktionszeit: 1ms (MPRT) | Panel-Typ: VA (Quantum-Dot) | Besonderheiten: HDR1000 VESA-Zertifizierung, AMD FreeSync Premium Pro, G-Sync-Kompatibilität, HDMI 2.1

Mit dem Aorus FV43U hat der Hersteller Gigabyte einen der ersten Gaming-Monitore für die neuen Konsolen mit HDMI-2.1-Unterstützung auf den Markt gebracht. So kommt es, dass der Aorus FV43U einer der ersten Monitore ist, der bei einer UHD/4K-Auflösung auch tatsächlich eine Bildwiederholfrequenz von 144Hz/120Hz darstellen kann.

Der Aorus FV43U hat eine Bildschirmgröße von 43 Zoll und wie bereits erwähnt eine Bildschirmauflösung von 3840 x 2160 Pixeln. Erwähnenswert ist auch, dass im Bildschirm ein VA-Panel verwendet wird. VA-Panels sind bekannt dafür, sehr gute und hohe Kontrastwerte zu ermöglichen.

Im Datenblatt hat der Hersteller einen typischen Kontrastwert von 4000:1 angegeben. Gleiches gilt für die exzellente sRGB-Farbraumabdeckung von 150 % sowie die VESA-zertifizierte HDR1000-Funktion. Damit ist der Aorus FV43U im Gegensatz zu den anderen vorgestellten Monitoren zumindest was die Bildqualität betrifft, praktisch konkurrenzlos.

Möchte man den Aorus FV43U nun über seine Playstation 5 oder Xbox Series X betreiben, dann kann man über den am Monitor vorhandenen HDMI-2.1-Anschluss ganze 120Hz bei 4K erreichen. Über Display-Port 1.4 kann man z. B. über PC auch die vollen 144Hz übertragen. Zwei 12-Watt-Lautsprecher für die Audioausgabe sind ebenfalls integriert.

Selbstverständlich gibt es aber sogar beim Gigabyte einige erwähnenswerte Kritikpunkte. Zum einen wäre da der hohe Kaufpreis von knapp 1000 Euro, wodurch der Gigabyte Aorus FV43U nicht gerade für jeden erschwinglich ist.

Zum anderen kann das Reaktionsverhalten des Displays aufgrund des VA-Panels nicht mit dem eines IPS-Panels mithalten. Die Kollegen von Tomshardware haben in einem Test eine BTW-Reaktionszeit von 8 Millisekunden messen können.

Wie repräsentativ diese Daten in der Praxis sind, ist jedoch infrage zu stellen, da die Testmethoden nicht wirklich offengelegt sind. Genauere Daten zum Input-Lag, Display-Lag etc. werden wir von Bildschirm.de vermutlich zeitnah in einem eigenen Testbericht veröffentlichen.

Vorteile
  • HDMI 2.1
  • 144Hz via. DP / 120Hz via. HDMI 2.1
  • AMD FreeSync Premium Pro
  • G-Sync-Kompatibilität
  • exzellente Kontrastrate
  • sehr gute Farbraumabdeckung
  • HDR1000
  • Aorus Gaming-OSD
  • Flicker Free
Nachteile
  • hoher Kaufpreis

 

 

2. LG 27GN950-B – High-End-Gaming-Monitor

 

PS5 Monitor LG UltraGear 27GN950-B

zum Angebot »

(Alternative zu diesem Monitor: Acer Predator XB273KGP – Honorable Mention)

Auflösung: 3840 x 2160p (4K) | Bildfrequenz: 144Hz | Bildschirmgröße: 27 Zoll | Reaktionszeit: 1ms (GtG) | Panel-Typ: IPS (Nano IPS) | Besonderheiten: HDR10, AMD FreeSync Premium, G-Sync, höhenverstellbar

Der LG 27GN950-B aus der LG UltraGear-Series ist aktuell einer der besten und leistungsstärksten Gaming-Monitore die man aktuell erwerben kann. Das mach den Monitor zu einem perfekten Kandidaten für das Zocken an den Next-Gen-Konsolen, der Playstation 5 und der Xbox Series X/S.

Der LG 27GN950-B hat ein IPS-Panel mit einer nativen Auflösung von 3840 x 2160p also UHD/4K und schafft bei dieser Auflösung eine Bildwiederholfrequenz von ganzen 144Hz. Laut einem Test von Rtings.com soll das Panel des LG 27GN950-B sogar einer der niedrigsten Reaktionszeiten unter den aktuellen Gaming-Monitoren haben.

Primär lohnt sich dieser Monitor also für User die ihre PS5 oder XBSX mit 4K-Auflösung betreiben wollen.

Hier ist jedoch der Nachteil, dass der Monitor nur über einen HDMI-2.0-Anschluss verfügt, also sind mit den Next-Gen-Konsolen maximal 60Hz bei 4K-Auflösung möglich.

Darüber hinaus unterstützt der Bildschirm noch HDR10, AMD FreeSync Premium und ist natürlich G-Sync kompatibel. Im Großen uns Ganzen der beste Gaming-Monitor für PS5 und Xbox Series X, wenn man die Games in 4K-Auflösung und hoher Qualität genießen möchte.

Parallel dazu kann man den Bildschirm noch per Display-Port an seinen Gaming-PC anschließen und so bei PC-Games die vollen 144Hz @ 4K erreichen – vorausgesetzt die eigene Hardware ist stark genug.

Vorteile
  • UHD/4K
  • max. Bildfrequenz von 144Hz
  • sehr niedrige Reaktionszeit
  • FreeSync-Unterstützung
  • G-Sync-Kompatibilität
  • gute Blickwinkelstabilität
  • Flicker Free
  • HDR10
Nachteile
  • kein HDMI 2.1 (max. 60Hz @ 4K über HDMI 2.0)
  • niedrige Kontrastrate
  • Display reflektiert stark

 

 

 

3. Asus TUF Gaming VG289Q – Bester Allrounder-Monitor

Asus TUF Gaming VG289Q - Monitor für PS5 und Xbox Series X

zum Angebot »

Auflösung: 3840 x 2160p (4K) | Bildfrequenz: 60Hz | Bildschirmgröße: 27 Zoll | Reaktionszeit: 5ms (GtG) | Panel-Typ: IPS | Besonderheiten: HDR, Lautsprecher, AMD FreeSync, höhenverstellbar

Unseren Platz 2 belegt der Asus VG289Q, dieser ist ebenfalls primär für User, die ihre PS5 mit einem 4K-Monitor betreiben wollen, vorgesehen. Das IPS-Panel des Asus TUF Gaming VG289Q kann bei höchster Auflösung (3840 x 2160p) immerhin bis zu 60Hz darstellen und entspricht somit genau der maximalen Leistung, die man über HDMI 2.0 mit der PS5 sowie der Xbox Series X erreichen kann.

Leider fällt die Reaktionszeit des Monitors, mit einem Wert von 5ms (Grey-to-Grey), nicht so gut aus wie bei unserem ersten Platzt. Dennoch ist eine Reaktionszeit von 5ms für Gaming mehr als ausreichend, für E-Sportler oder Pro-Player werden 5ms aber trotzdem zu hoch sein.

Erwähnenswert ist allerdings, dass der Asus VG289Q auch Bilder in HDR10 darstellen kann und via. Free-Sync die FPS der Games in sehr guter Qualität synchronisieren kann.

Berücksichtig man alle Eigenschaften und Funktionen, dann ist der Asus TUF Gaming VG289Q definitiv einer der besten Monitore für die Playstation 5 sowie die Xbox Series X/S – wenn man 4K möchte.

Vorteile
  • sehr gute Preis-Leistung
  • 4K/UHD
  • 60Hz Bildfrequenz @ 4K/UHD
  • HDR10
  • FreeSync-Support
  • gute Blickwinkelstabilität
Nachteile
  • niedrige Kontrastrate
  • mäßige Pixel-Reaktionszeit

 

 

 

4. LG 27GL850-B – 1440p-Empfehlung

LG 27GL850-B - 1440p Monitor für Xbox Series X und Playstation 5

zum Angebot »

Auflösung: 2560 x 1440p (QHD) | Bildfrequenz: 144Hz | Bildschirmgröße: 27 Zoll | Reaktionszeit: 1ms (GtG) | Panel-Typ: IPS (Nano IPS) | Besonderheiten: HDR,  AMD FreeSync Premium, Nvidia G-Sync kompatibel, höhenverstellbar

Mit dem LG 27GL850-B werden vor allem die Xbox-User angesprochen, denn das hauseigene Nano-IPS-Panel von LG besitzt eine QHD- bzw. 1440p-Auflösung. Da die Xbox Series X/S eine native 1440p-Auflösung unterstützt, bietet es sich der LG 27GL850-B also hierfür optimal an.

Noch besser: Der Bildschirm unterstützt sogar eine Bildfrequenz von max. 144Hz und hat eine außerordentlich niedrige Reaktionszeit – also perfekt für hohe FPS-Zahlen. Mit dem am Monitor verbauten HDMI-2.0-Port kann man mit der XBSX bei 1440p-Auflösung also ganze 120Hz erreichen.

Damit bietet der LG 27GL850-B also die perfekte Mischung aus hoher Bildschirmauflösung und hoher Bildfrequenz – wenn man Xbox-User ist. Denn die Playstation 5 kann leider noch keine nativen 1440p als Quellsignal ausgeben, sondern nur Full-HD oder native 4K/UHD.

Trotzdem können PS5-User ihre Konsole an den LG 27GL850-B anschließen, dieser skaliert dann von 4K auf QHD. Die Bildrate würde dann trotzdem nur bei maximalen 60Hz bleiben.

Vorteile
  • bis zu 120Hz @ 1440p mit XBSX
  • 1440p/QHD
  • hohe Bildfrequenz von max. 144Hz
  • niedrige Reaktionszeit
  • FreeSync-Unterstützung
  • G-Sync-kompatibel
  • niedriger Input-Lag
  • gute Blickwinkelstabilität
Nachteile
  • mäßige Ergonomie
  • niedrige Kontrastrate

 

 

 

5. Samsung Odyssey G7 – Bester Curved-Monitor für PS5 und XBSX

Samsung Odyssey G7 - Curved Monitor für Playstation 5 und Xbox Series X

zum Angebot »

Auflösung: 2560 x 1440p (QHD) | Bildfrequenz: 240Hz | Bildschirmgröße: 26,9 Zoll | Reaktionszeit: 1ms (GtG) | Panel-Typ: VA (QLED) | Besonderheiten: Curved,  Blaulichtfilter, höhenverstellbar, HDR,  AMD FreeSync Premium, Nvidia G-Sync kompatibel,

Mit der gesamten G7-Reihe hat sich Samsung auch endlich unter den Gaming-Monitoren erfolgreich etabliert. So kommt es dass der Samsung Odyssey G7 aktuell einer der leistugnsfähigsten Gaming-Monitore auf dem Markt ist.

Der G7 bietet bei nativer QHD-Auflösung eine extrem hohe Bildrate von bis zu 240Hz. Falls man den Monitor über die Playstation 5 betreiben möchte, skaliert der Monitor das Signal der PS5 von 4K auf QHD. Somit kann man dann bequem auf skalierten 1440p und 60 Hertz via. PS5 spielen.

Vorab: Leider wird man mit der PS5 sowie der XBSX über den am Monitor vorhandenen HDMI-2.0-Port nur bis zu 120Hz übertragen können.

Trotzdem haben wir uns dazu entschieden den Samsung Odyssey G7 in die Liste aufzunehmen, da er eben mit anderen Features wie der extrem niedrigen Panel-Reaktionszeit von 1ms überzeugen kann.

Zudem ist im Monitor ein hauseigenes Curved-VA-Panel mit Samsungs eigener QLED-Technologie integriert. Mehr zu dieser Thematik haben wir unter „QLED vs OLED“ erläutert.

Der G7 bietet eben einiges was ein toller Monitor für Xbox Series X oder Playstation 5 besitzen sollte und ist sogar mit G-Sync kompatibel. AMD FreeSync wird sogar aktiv unterstützt, damit die Frames perfekt mit dem Monitor synchronisiert werden können.

Zusätzlich kann der PS5-Monitor wegen des verbauten VA-Panels mit der QLED-Technologie eine unglaublich gute Kontrastrate erreichen..

Allerdings hat der Odyssey G7 auch einige klare Nachteile. Denn wegen des Curved-Panels hat der Bildschirm eine schlechte Blickwinkelstabilität. Sitzt man während dem Spielen mit der PS5/XBSX nicht mittig vor dem G7, dann wird die wahrgenommene Bildqualität deutlich darunter leiden.

Aus diesem Grund hat der Hersteller auch wahrscheinlich die ergonomischen Einstellungsmöglichkeiten eingeschränkt.

Vorteile
  • QHD-Auflösung
  • bis zu 120Hz @ 1440p mit XBSX
  • max. Bildfrequenz 240Hz
  • niedrige Reaktionszeit
  • formidabler Kontrast
  • FreeSync-Support
  • G-Sync kompatibel
  • HDR10
Nachteile
  • schlechte Blickwinkelstabilität
  • kaum Differenz zwischen HDR u. SDR

 

 

 

6. BenQ EL2870U – Budget-Monitor

BenQ EL2870U - Budget PS5-Monitor

zum Angebot »

zum Testbericht

Auflösung: 3840 x 2160p (4K) | Bildfrequenz: 60Hz | Bildschirmgröße: 27,9 Zoll | Reaktionszeit: 1ms (GtG) | Panel-Typ: TN | Besonderheiten: HDR, Lautsprecher, AMD FreeSync

Wenn man vorerst nichts überstürzen möchte und vielleicht noch auf einen HDMI-2.1-Monitor warten möchte, dann würde sich der Kauf eines soliden Budget-Monitor für die PS5 und die Xbox Series X/S durchaus lohnen.

Wir hierzu den BenQ EL2870U auserkoren. Der Monitor bietet solide Features wie eine 4K/UHD-Auflösung zu maximaler Bildwiederholfrequenz von 60 Hertz. Somit entspricht der Monitor genau den Limitationen von den Betrieb der NextGen-Konsolen über HDMI 2.0.

BenQ EL2870U PS5 Monitor Test
Hier haben wir den BenQ EL2870U an unsere PS5 angeschlossen und ausgiebig getestet. © Bildschirm.de

Das Panel des BenQ EL2870U ist ein gewöhnliches TN-Panel, dementsprechend schnell ist auch die Reaktionszeit. Überraschenderweise bietet der Monitor sogar eine Bildqualität in HDR an. Lautsprecher sowie eine FreeSync-Unterstützung sind ebenfalls vorhanden.

Wegen des TN-Panels hat der Monitor zwar auch die obengenannten Vorteile, aber dementsprechend auch Nachteile. Denn wegen des TN-Panels ist die Blickwinkelstabilität nicht gerade gut.

Das führt bei schrägem Sitzen vor dem Bildschirm zu Farbverzerrungen. Ergonomisch bietet der Standfuß des BenQ EL2870U praktisch gar nichts und ist weder höhenverstellbar, neigbar oder sonstig irgendwie ergonomisch einstellbar.

Andererseits kann man wegen des verhältnismäßig niedrigen Kaufpreises nicht zu viel erwarten, obwohl man ja doch eine Menge geboten bekommt.

Zum Fazit des Monitors lässt sich sagen, dass der BenQ EL2870U definitiv ein solider Gaming-Monitor ist und vor allem eine Empfehlung für PS5/XBSX-Zocker die in 4K-Bildqualität spielen ist.

Vorteile
  • gute Preis-Leistung
  • 4K/UHD
  • schnelle Reaktionszeit
  • exzellenter Input-Lag
  • FreeSync-Unterstützung
Nachteile
  • keine Ergonomie
  • niedrige Blickwinkelstabilität
  • niedriger Kontrast
  • HDR10 bringt wenig

 

 

 

Honorable Mentions

  • Acer Predator XB273KGP: Der Acer XB273KGP ist wie der LG 27GN950-B ein 4K-Gaming-Monitor mit einer sagenhaften Bildfrequenz von 144Hz. Die Panel-Reaktionszeit ist ebenfalls vergleichbar niedrig. Da der LG 27GN950-B wohl aufgrund der Nachfrage nicht immer verfügbar ist, haben wir mit dem Acer Predator XB273KGP eine vergleichbar gute Alternative für unsere Rangliste ausgewählt. Wie bei unserem Platz-1-Monitor, fällt beim Acer XB273KGP die Kontrastrate mittelmäßig aus.
  • LG 32UK550-B: Der LG 32UK550-B ist eine gute Alternative zum Asus TUF Gaming VG289Q, wenn man etwas weniger Geld ausgeben möchte. Allerdings hat er anstelle eines IPS-Panels ein VA-Panel, dementsprechend schlechter sind die Farben.
  • Gigabyte Aorus FI27Q-P: Der Gigabyte Aorus FI27Q-P ist praktisch die teurere Version des LG 27GL850-B. Der Monitor hat nahezu die selben technischen Eigenschaften, jedoch ist das Aussehen und die Verarbeitung durch RGBs, etc. aufgewertet.

Info: Da es bei der Xbox Series X/S gelegentlich zu Problemen bezüglich der Darstellung von 120Hz bei 1440p kommt, haben wir einige Modelle vorerst von der Rangliste genommen. Das Problem liegt nicht bei den Monitoren, sondern an der Software der XBSX/S. (Update – 21.06.2021: Das auftretende Problem scheint weitgehend durch ein Software-Update gelöst worden zu sein.)

 

 

Was benötigt ein guter XBSX/PS5-Monitor?

Ein guter Gaming-Monitor speziell für die neuen Konsolen zeichnet sich durch die folgenden Merkmale aus:

 

Hohe Bildschirmauflösung

Kurzantwort: Mit WQHD und 4K fährt man am besten, da die Pixeldichte-zu-Bildwiederholfrequenz-Ratio am lukrativsten ist. 8K-Geräte sind aufgrund des sehr hohen Kaufpreises und der zu erwartenden niedrigen Bildfrequenz eher weniger zu empfehlen.

Mit HDMI 2.1 und dem enormen Leistungssprung der neuen Konsolen stellen hochauflösende Bildschirmauflösungen kein Problem mehr dar.

Theoretisch sind mit der Xbox Series X und auch der PS5 ganze 8K möglich! – Klingt erstmal gut, jedoch hat auch das einen Haken: Je höher die Auflösung, desto niedriger ist die Bildwiederholfrequenz.

Und je niedriger die Bildwiederholfrequenz, desto ruckeliger erscheint die Bilddarstellung. Man sollte sich also gut überlegen, was man hier priorisiert. (Mehr dazu: 144Hz vs. 60Hz oder 144Hz vs. 240Hz)

Unsere Empfehlung bezüglich der Auflösung wären entweder WQHD (2560 x 1440p) oder 4K/UHD (3840 x 2160p). Bei diesen Auflösungen hat man eine vergleichsweise hohe Pixeldichte und kann trotzdem ziemlich hohe Bildraten problemlos darstellen. Immerhin sollten laut Sony und Microsoft bei 4K-Auflösung maximal bis zu 120Hz (HDMI 2.1 zwingend benötigt) möglich sein.

Microsoft hat bei der Xbox Series X auch angegeben, dass eine native 1440p-Auflösung vorhanden ist.

Leider hat sich nun offiziell herausgestellt, dass die Playstation 5 keine nativen 1440p unterstützt. Wenn man in der Praxis dann einen WQHD-Monitor an die PS5 anschließen würde, dann würde die PS5 die Auflösung wahrscheinlich von 4K herunterskalieren.

Das hätte den Effekt, dass im Spiel dann weniger FPS ausgegeben werden als wie es bei einer nativen QHD-Auflösung der Fall wäre. Es ist aber nicht unwahrscheinlich, dass Sony via. Update eine native 1440p-Unterstützung nachrüsten wird.

 

 

Monitor-Anschlüsse (HDMI-2.1-Monitor für volle Leistung benötigt)

Da die PS5 sowie die Xbox Series X für die Darstellung ihrer vollen Leistung (120Hz @ 4K) einen HDMI-2.1-Anschluss benötigen, sollte der jeweilige Gaming-Monitor bestenfalls auch einen HDMI-Anschluss mit der Version 2.1 besitzen.

Zum aktuellen Zeitpunkt (14.06.2021) sind bereits einige wenige HDMI-2.1-Monitore (z. B. der Gigabyte Aorus FV43U und der ASUS ROG Strix XG43UQ) im Handel erhältlich. Auch für das weitere Jahr sind bereits weitere Releases angekündigt.

 

 

Bildwiederholfrequenz – Wie viel Hertz schaffen die PS5 und die Xbox Series X?

  • 120Hz @Full-HD (1920 x 1080p)
  • 120Hz @QHD (2560 x 1440p) – PS5 unterstützt keine nativen 1440p. Xbox Series X unterstützt native 1440p!
  • 120Hz @4K (3840 x 2160p)
  • 30Hz @8K (7680 x 4320p)

Im Gegensatz zur PS4 und der XB1, die bei einer Bildschirmauflösung von 4K nur bis zu 30Hz/60Hz erreichen, schaffen die PS5 und auch die XBSX bei einer 4K-Bildschirmauflösung bis zu 120Hz (Spitzenwert).

Außerdem sind beide Konsolen, wegen des HDMI-2.1-Anschlusses auch mit 8K-Fernsehern kompatibel und können hierbei eine Bildwiederholrate von bis zu 30Hz darstellen. Dementsprechend sind bei deutlich niedrigeren Auflösungen von Full-HD oder WQHD 120Hz erreichbar. Da das Limit hierbei 120Hz ist, macht ein z.B. 240Hz-Monitor wenig Sinn.

Der Leistungssprung von PS4 zu PS5 und XB1(X) zu XBSX ist also in der Theorie ziemlich groß. Ob die Konsolen aber in jedem einzelnen Game 120Hz bei 4K schaffen, kommt aber erfahrungsgemäß auf den jeweiligen Spieltitel an.

Hier kann man im Allgemeinen leider kein seriöses Fazit abgeben, jedoch sind wohl 60Hz @ 4K bei den meisten Titeln erreichbar. Teilweise ist das bei den Vorgänger-Modellen ja schon möglich gewesen.

 

 

PS5-Monitor: Niedrige Reaktionszeit und geringer Input-Lag sind entscheidend

Neben der Bildwiederholrate, der Auflösung und den Monitor-Schnittstellen sind für eine tadellose Gaming-Experience folgende technischen Eigenschaften mindestens genauso relevant: die Reaktionszeit und er Input-Lag eines Monitors für Playstation 5 und Xbox Series X/S.

Die Reaktionszeit besagt wie lange die Pixel des Displays brauchen, um ein neues Bild zu erzeugen. Gerade für schnelle Spielabschnitte ist das extrem wichtig, außerdem lassen sich durch niedrige Reaktionszeit Effekte wie Screen-Tearing vermeiden. Reaktionszeiten für XBSX/PS5-Monitore sollten im Idealfall zwischen 1ms und 5ms liegen.

Der Input-Lag sagt an wie lange ein Monitor für das Empfangen und Darstellen eines Signals (z.B. von einem Controller) braucht und beinhaltet sozusagen auch die Reaktionszeit.

Glücklicherweise ist bei der Mehrheit der modernen Gaming-Monitore der Input-Lag praktisch nicht spürbar, was bei Fernsehern leider oft nicht der Fall ist.

Wenn man sich also einen Fernseher für speziell für die PS5 oder die Xbox Series X zulegen möchte, dann sollte man vor allem auf einen niedrigen Input-Lag achten.

Zusammengefasst: Bestenfalls liegt die Reaktionszeit bei einem guten Gaming-Monitor für die Playstation 5 / Xbox Series X zwischen 1 und 5 Millisekunden. Input-Lag ist bei aktuellen Gaming-Monitoren kaum noch ein Thema. Trotzdem möchte man als Gamer im Idealfall bei einem Input lag von unter 15 Millisekunden liegen.

 

 

Fazit – Gaming-Monitore für PS5 und XBSX

Um die Leistung der neuen Konsolen (120Hz @ 4k) komplett auskosten zu können, benötigt man leider zwingend einen HDMI-2.1-Port an seinem Bildschirm.

Allerdings ist es fraglich, ob die PS5 und die XBSX in der Praxis auch überhaupt leistungsstark genug sind, um in jedem Spiel In-Game 120 Hertz bei 4K (3840 x 2160p) darzustellen. Hier kann man kein allgemeines Fazit geben, da es stark auf den jeweiligen Spieltitel ankommt.

Ob man bereits jetzt schon in einen neuen HDMI-2.1-Monitor für die Playstation 5 und XBox Series X/S investiert, bleibt jedem selbst überlassen. Bis zum Ende des Jahres 2021 sind noch weitere Modelle mit HDMI-21 angekündigt, weshalb es sich durchaus lohnen könnte erst einmal abzuwarten.

Die hier aufgeführten Angebote enthalten Werbelinks. Durch den Kauf über einen solchen Link erhält Bildschirm.de von dem Anbieter eine kleine Provision. Dabei entstehen keine zusätzlichen Kosten für den Käufer. Mehr dazu.

Jetzt Weiterlesen

3 KOMMENTARE

  1. Hallo,
    ich habe eine Frage zu dem Gigabyte FI27Q-P aus den honorable mentions. Ich würde den Gigabyte FI27Q-P gerne für meinen PC und meine Playstation 5 benutzen. Laut eurem Artikel sollen ja viele Monitore Probleme beim Skalieren haben, kann der Gigabyte FI27Q-P von 4k auf 1440p skalieren?
    Lg Markus

    • Hallo Markus,

      der Gigabyte Aorus FI27Q-P skaliert problemlos von 4K/UHD (2160p) auf QHD (1440p). Die anderen aufgeführten Modelle (Samsung Odyssey G7, LG 27GL850-B) skalieren übrigens auch von 4K auf QHD.
      Wenn du den Monitor dann mit entsprechendem HDMI-2.0-Kabel mit der PS5 verbindest, solltest du die skalierten 1440p in immerhin 60Hz genießen können.

      Ich hoffe, dass ich helfen konnte!😊

      Beste Grüße

      Andreas

  2. Schon jemand Erfahrungen gemacht mit dem Gigabyte aorus fv43u?
    Möchte mir den Monitor zulegen für die PS5.
    Gespielt wird nur COD Warzone und Fifa.

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Verfasse einen Kommentar!

Bitte deinen Kommentar eingeben.
Bitte hier deinen Namen eingeben.

Neuste Artikel

Beliebte Artikel